Termine

Abgesagt: Mahn – und Gedenkfahrt zur Erinnerung an die Massenverbrechen in der Kriegsendphase

3. Oktober 2020

Leider müssen wir auch diese Veranstaltung Corona-bedingt absagen – wir werden versuchen die Fahrt nachzuholen.

Köln – Gummersbach – Versetalsperre – Wuppertal

Am 31. Oktober 2020Wir erinnern:Von Köln aus wurden mindestens 1.000 Gefangene aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und dem Rheinland vor den heranrückenden Westmächten durch das Bergische Land, z.B. Wipperfürth und Lindlar-Berghausen/Kaiserau in das älteste AEL/Arbeitserziehungslager …

... weiterlesen »

Abgesagt: Buchvorstellung: „Mörderisches Finale – NS-Verbrechen bei Kriegsende 1945“ von Ulli Sander

28. September 2020

Krankheitsbedingt muss die Veranstaltung leider abgesagt werden – wir hoffen zeitnah einen neuen Termin ansetzten zu können.

13. Oktober. 17.45Uhr in Köln, Alte Feuerwache im „offenen Treff“.Einladen wird r-mediabase, Hans-Dieter Hey.

Über 10 Jahre hat Ulrich Sander für sein Buch recherchiert, immer wieder ergänzt. Und es könnte weiter gehen mit der Darstellung von Kriegsverbrechen von Nazideutschland bei …

... weiterlesen »

Kundgebung „I Have a Dream“

8. August 2020

Kundgebung 28. August 2020

Neumarkt, 18.00 – 21.00 Uhr

Für den 28. August rufen in Köln und NRW verschiedene solidarische Gruppen zu einer Kundgebung auf, um auf den Rassismus aufmerksam zu machen, der auch hierzulande allgegenwärtig ist. Die Kundgebung wird von der Black Community in NRW, die aus verschiedenen Vereinen und Initiativen besteht, gemeinsam mit dem Bündnis …

... weiterlesen »

Aktionswoche #GlanzstattHetze vom 11. bis 17. August 2020

8. August 2020

Stolpersteine reinigen – machen Sie mit!

Machen Sie mit beim Putzen der Stolpersteine in Köln! Auf Initiative der Oberbürgermeisterin Henriette Reker und verschiedener Vereine sollen vom 11. bis zum 17. August 2020 alle Stolpersteine in Köln gereinigt werden. Alle sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen.

Liegen Stolpersteine vor Ihrem Haus oder in Ihrer Straße? Sind Sie auf …

... weiterlesen »

75 Jahre Hiroshima und Nagasaki – Für ein UN-Atomwaffenverbot

25. Juli 2020

Vor 75 Jahren, am 6. und 9. August 1945 wurden durch die Abwürfe der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki mehr als 100 000 Menschen vernichtet, Tausende starben wenig später an den Folgen der radioaktiven Verseuchung..Mit dem Einsatz der Atombomben sind atomare Abrüstung und globale Zusammenarbeit für den Erhalt des Friedens zu einer …

... weiterlesen »

Erinnern und handeln gegen Rassismus – Yalla Migrantifa

5. Juni 2020

9. Juni 2020, 19 Uhr, Gedenkkundgebung Keupstraße/Ecke Schanzenstraße, Köln Am Jahrestag des Nagelbombenanschlages vom 9. Juni 2004 erinnern wir gemeinsam mit Betroffenen aus der Keupstraße und der Probsteigasse, wo 2001 ebenfalls eine Bombe des NSU explodierte, und Vertreter*innen der Initiative 19. Februar aus Hanau an die Opfer rassistischer Gewalt und die Kämpfe gegen Rassismus.
Am 9. …

... weiterlesen »

Köln sagt Nein zur AfD! Protest gegen die Wahlversammlung der AfD

4. Juni 2020

Am Sonntag, den 07.06., will die Kölner AfD ihre Kandidat*innenliste für die Kommunalwahl im September aufstellen. Ihre Wahlversammlung dazu wird ab 09.30h im Kölner Gürzenich stattfinden.
Dies ist der geeignete Zeitpunkt hier in Köln klar zu zeigen, dass wir uns dem rassistischen und hetzerischen Wahlkampf der AfD in den nächsten Monaten entschieden entgegenstellen werden.
Die Kölner AfD …

... weiterlesen »

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus, nie wieder brennende Bücher!

10. Mai 2020

Lesung anlässlich des 87. Jahrestages der Bücherverbrennung am Mittwoch, den 20. Mai 2020, von 12:00 bis 15:00 Uhr
Ort in diesem Jahr: Grüngürtel hinter dem Hauptgebäude der Uni Köln
Jede und jeder ist eingeladen, zuzuhören und aus den Werken der AutorInnen, deren Bücher verbrannt wurden, vorzulesen.
(Gespräch von zwei Soldaten an der Front)
„,Ich habe nie einen Franzosen gesehen, …

... weiterlesen »

Erzählcafé ist abgesagt

11. März 2020

Thomas Gabelin überlebte. Am 21. Dezember 1944 wurde er geboren. In einem Ghetto der Nazis. Genauer gesagt: in Theresienstadt. „Das war ein großes Wunder“, sagte seine Tante Ilse Kassel-Müller später. Denn Theresienstadt war lediglich eine Zwischenstation auf dem Weg nach Auschwitz. Theresienstadt ─ ein Synonym für Willkür, Zwangsarbeit, Hunger und Horror. Auch viele Babys starben …

... weiterlesen »

Abgesagt: „Spuren“ von Aysun Bademsoy

11. März 2020

Aufgrund von Corona wird die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
Filmveranstaltung „Spuren“ von Aysun Bademsoy, 23.3.2020
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: ifs internationale filmschule köln
Schanzenstraße 28, 51063 Köln
Die Initiative „Keupstraße ist überall“, in Kooperation mit der“ifs“ (internationale filmschule köln) und „Kein Veedel für Rassismus“ Köln-Mülheim zeigen – als Erstaufführung in Köln – den Film „Spuren“ der Regisseurin Aysun …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·