Termine

Wie heulen Graue Wölfe?

21. Oktober 2016

Dienstag, 25. Oktober, 19 Uhr
Wie heulen Graue Wölfe?
Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen der türkischen Rechten in Deutschland.
Referent:
Dr. Emre Arslan, Universität zu Köln
Ort:
Herbert-Lewin-Str. 2, IBW Gebäude (Gebäude 211), Humanwissenschaftliche Fakultät, Raum 114
Veranstalter:
Kölner Bündnis gegen Rechts

... weiterlesen »

Benefitzfestival – kein Raum für Rassismuss

18. Oktober 2016

Für den 29. Oktober 2016 hatte das „Compact“-Magazin, das sich mit seinen rassistischen, nationalistischen und demokratiefeindlichen Positionen zum Sprachrohr der rechtspopulistischen AfD und der PEGIDA-Bewegung entwickelt hat, eine Konferenz in Köln mit dem Titel „Für ein Europa der Vaterländer – Gegen Islamisierung und Fremdherrschaft!“ angekündigt. Nachdem wir den von Compact geheim gehaltenen Veranstaltungsort – die …

... weiterlesen »

70. Jahrestag der VVN-BdA NRW

17. Oktober 2016

Im ZAKK wird gefeiert und nach vorn gesehen

70. Jahrestag der VVN-BdA NRW
Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Landesvereinigung Nordrhein-Westfalen, wurde am 26. Oktober 1946 in Düsseldorf von den Delegierten der über 50.000 Naziopfer des Landes gegründet. In der VVN organisierten sich Frauen und Männer, die während der Naziherrschaft verfolgt wurden, den Holocaust überlebt, Widerstand geleistet …

... weiterlesen »

Doppel-Aktion in Kalkar und Essen gegen die Bundeswehr- und NATO- Kommandozentrale und die NATO-Kriegstagung

17. September 2016

Auch in 2016 demonstriert die Friedensbewegung wieder am 3. Oktober im niederrheinischen Kalkar gegen die dortige Bundeswehr- und NATO-Kommandozentrale.
In diesem Jahr findet eine ganz besondere Aktion statt:
Eine Doppel-Aktion mit Stationen in Kalkar und Essen. Nicht nur die Luftwaffen-Kommandozentralen, die u.a. die Kriegseinsätze der Bundesluftwaffe in Syrien und auf anderen Schauplätzen steuern, sind in Kalkar angesiedelt. …

... weiterlesen »

Nennt es endlich Terror!

29. August 2016

Kundgebung gegen rassistische Hetze und rechte Gewalt am 4. Sept. 2016 – Kein Aufmarsch von Pro NRW –
Deutschlandweit wurden im letzten halben Jahr 6500 rechte Straftaten registriert.
Ein Drittel davon in NRW. Über 400 Menschen wurden Opfer rechter Gewalt und zum Teil erheblich verletzt. Und das sind nur die offiziellen Zahlen.
Die hier als MigrantInnen oder …

... weiterlesen »

Weder Putsch noch Ein-Mann Diktatur!

28. Juli 2016

Unsere Unterstützung gilt den Forderungen der Bevölkerung nach Demokratie, Frieden und Freiheit!
30 Juli 2016, Samstag, Um 17.00 Uhr/ Rudolfplatz

Die Türkei braucht Demokratie, Frieden und Freiheit! Dies kann weder von einer Ein-Mann-Diktatur noch von einem Militärputsch gesichert werden. Dies wäre eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera! Daher verurteilen wir den Putschversuch auf das Schärfste. …

... weiterlesen »

Lesung – Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus, nie wieder brennende Bücher

geschrieben von AK Zivilklausel

22. Mai 2016

Lieber Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,
der Arbeitskreis Zivilklausel lädt alle herzliche ein zur vierten Lesung “Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus, nie wieder brennende Bücher”.
Sie findet am Dienstag, dem 24. Mai 2016 von 11 bis 17 Uhr auf dem Albertus-Magnus-Platz statt.
Gelesen wir aus den Werken der Autoren, deren Bücher 1933 verbrannt wurden. Alle können sich beteiligen am …

... weiterlesen »

8. Mai 2016: Auf den Spuren der Naziopfer – Antifaschistische Stadtrundfahrt durch das rechtsrheinische Köln

17. April 2016

,

8. Mai 2016 Antifaschistische Stadtrundfahrt durch das rechtsrheinische Köln
Am 6. März wurde das linksrheinische Köln durch US-Truppen von der Naziherrschaft befreit. Erst Wochen später, im April, war der Krieg auch für die Menschen im rechtsrheinischen Stadtgebiet zu Ende und am 8. Mai vor nunmehr 71 Jahren war der Faschismus an der Macht in Deutschland Geschichte. …

... weiterlesen »

»Das werde ich nie vergessen…« Tamar und Harry Dreifuss über Erinnerung und Zeitzeugenschaft

geschrieben von www.jawne.de

22. März 2016

,

10. April um 16.00
im Lern- und Gedenkort Jawne
Tamar und Harry Dreifuss sind Zeitzeugen und Überlebende des Holocaust. Zwischen 1935 und 1948 kamen beide auf unterschiedlichen Wegen nach Israel und zogen später gemeinsam nach Deutschland. In einem moderierten Gespräch werden Tamar und Harry Dreifuss über ihre Leben zwischen Europa und Israel sprechen. Harry Dreifuss wird …

... weiterlesen »

Video-Interview mit Karla Yaron

geschrieben von www.jawne.de

22. März 2016

Donnerstag 24. MÄRZ 2016 19 UHR
Karla Yaron (geb. Rath) kam am 08. Juli 1925 als Kind einer jüdisch-liberalen Familie in Düsseldorf zur Welt.
Nach der Pogromnacht 1938 verließ Karla ihre Schule in Düsseldorf und wechselte an das jüdische Gymnasium Jawne in Köln. Durch die Initiative ihres Schuldirektors Erich Klibansky konnte sie im Sommer des Jahres 1939 …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten